16 neue FacharbeiterInnen Gartenbau…

...brachte die Herbst-LAP am 04. Oktober 2017 in der Gartenbauschule Großwilfersdorf hervor. Prüfungskommissionsvorsitzender Dr. Josef Kapper von der Landwirtschaftskammer und Berufsschuldirektor DI Franz Patz durften sich nicht nur über eine "weiße Fahne" sondern über herausragende Leistungen bei der Lehrabschlussprüfung freuen.

"Weiße Fahne" spiegelte die tollen Leistungen wider

2017_10_04_LAP_Gartenbau (17).JPG © ArchivGrößer Ihre dreijährige Lehrlingsausbildung krönten bei der FacharbeiterInnenprüfung am 04. Oktober 2017 in der Gartenbauschule Großwilfersdorf 16 junge SteirerInnen. Prüfungskommissionsvorsitzender Dr. Josef Kapper von der Gartenbauabteilung der Landwirtschaftskammer durfte sich über ausgezeichnete Leistungen der PrüfungskandidatInnen freuen. Erstmals seit sechs Prüfungsterminen durfte wieder die "weiße Fahne" gehisst werden. Darüber hinaus schafften drei Junggärtnerinnen einen ausgezeichneten Erfolg. Zwei weitere Kandidatinnen legten die Prüfung mit gutem Erfolg ab. Als erster Gratulant stellte sich Direktor DI Franz Patz von der Gartenbauschule Großwilfersdorf ein.

Zierpflanzenbau als beliebtestes Hauptfach

2017_10_04_LAP_Gartenbau (16).JPG © ArchivGrößer Neben den gartenbaulichen Grundlagen und der Gartenbautechnik müssen die angehenden FacharbeiterInnen aus den Wahlfächern "Baumschulwesen", "Zierpflanzenbau", "Gemüsebau", "Blumenbinderei" und "Landschaftsgestaltung" jeweils zwei Wahlfächer wählen. Zwölf KandidatInnen wählten als eines der Hauptfächer Zierpflanzenbau. In Gemüsebau und Baumschulwesen legten jeweils drei Prüflinge erfolgreich ihre FacharbeiterInnenprüfung ab. Der praktische Gartenbau wird im Rahmen der Erkennerstraße geprüft, bei der es gilt 60 gartenbauliche Gegenstände und Pflanzen zu bestimmen. Weitere Fächer der Abschlussprüfung sind Fachrechnen, Schriftverkehr und Politische Bildung.

Tolle Leistungen prägen die "Herbst-LAP" im Lehrberuf Gartenbau

2017_10_04_LAP_Gartenbau (57).JPG © ArchivGrößer Fünf Kandidatinnen zeigten besonders gute Leistungen und schlossen ihre Ausbildung mit einem ausgezeichneten oder guten Erfolg ab. Eine sensationelle Leistung boten Klara Brandl aus Graz und die Kaindorferin Teresa Kohl. Beide schlossen die LAP und damit die FacharbeiterInnenausbildung mit einem Notenschnitt von 1,0 ab. Anna Höller aus Geistthal schaffte ebenfalls einen ausgezeichneten Erfolg. Mit einem "guten Erfolg" schlossen Kristin Krampl (Weißkirchen) und Astrid Wiedenhofer (Fladnitz/Teichalm) ihre Ausbildungen zur "Facharbeiterin Gartenbau" ab.
2017_10_04_LAP_Gartenbau (45).JPG © ArchivGrößer

16 neue FacharbeiterInnen Gartenbau

• Thomas Andrä, Wildon (LB)
• Klara Brandl, Graz (G) – ausgezeichneter Erfolg (2. Bildungsweg, Gärtnerei Posch in Gratwein)
• Jennifer Eiletz, Graz (G)
• Mario Frauenthaler, Vorau (HF)
• Denise Gaube, Leutschach (LB)
• Birgit Göglburger, St. Peter am Kammersberg (MU)
• Regina Heimgartner, Seckau (MT)
• Anna Höller, Geistthal (VO) – ausgezeichneter Erfolg (2. Bildungsweg, Gärtnerei Zwanzger in Bärnbach)
• Michael Kerschbaumer, Graz (G)
• Teresa Kohl, Kaindorf (HF) – ausgezeichneter Erfolg (Gartenbau Posch in Mühldorf)
• Kristin Krampl, Weißkirchen (MT) – guter Erfolg (Gärtnerei Kamaritsch in Pöls)
• Martin Kurz, Graz (G)
• Stefanie Lechner, Admont (LI)
• Andreas Müller, Feldkirchen bei Graz (GU)
• Florian Murgg, Köflach (VO)
• Astrid Wiedenhofer, Fladnitz/Teichalm (WZ) – guter Erfolg (2. Bildungsweg, Gartenbau Schacherl und Gärtnerei Loder)
2017_10_04_LAP_Gartenbau (12).JPG © ArchivGrößer
2017_10_04_LAP_Gartenbau (15).JPG © ArchivGrößer
2017_10_04_LAP_Gartenbau (34).JPG © ArchivGrößer
2017_10_04_LAP_Gartenbau (62).JPG © ArchivGrößer
05.10.2017