In der letzten Schulwoche erhielten steiermarkweit knapp 550 AbsolventInnen der dreijährigen land-, forst- und ernährungswirtschaftlichen Fachschulen von der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle bei der Landwirtschaftskammer ihre FacharbeiterInnenbriefe.

18 neue FacharbeiterInnen Gartenbau für die Steiermark

Die 23 steirischen Fachschulen sind ein wichtiger Partner in der land- und forstwirtschaftlichen Berufsausbildung. Neben den Hauptsparten „Landwirtschaft“ und „Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement“ gab es zu Schulschluss 2020 auch wieder Abschlüsse in „Weinbau & Kellerwirtschaft“, „Obstbau & Obstverwertung“ sowie „Pferdewirtschaft“. Mit dem FacharbeiterInnenbrief ist für die 550 FachschulabsolventInnen die Basis für eine erfolgreiche Berufslaufbahn gelegt. Viele FachschülerInnen schließen in weiterer Folge eine außerlandwirtschaftliche Lehre an die Fachschule an. Dabei kann den FachschülerInnen aufgrund ihres FacharbeiterInnenbriefs üblicherweise ein Lehrjahr angerechnet werden. Daneben gibt es auch zahlreiche weitere Aus- und Weiterbildungswege, die von der „Berufsreifeprüfung“ über die dreijährigen Aufbaulehrgänge in den höheren landwirtschaftlichen Schulen bis hin zu weiterführenden Sozial- und Gesundheitsberufsausbildungen reichen.