Der Meistervorbereitungslehrgang Weinbau und Kellerwirtschaft umfasst ca. 480 Unterrichtseinheiten und ist in einzelne Module untergliedert, welche sich über drei Ausbildungswinter erstrecken. Generell müssen alle Module absolviert werden. Anrechenbare Vorbildungen (z.B. Meisterausbildungen in landwirtschaftlichen oder gewerblichen Berufen, Besuch von HLFS, Studium BWL, BOKU,…) können einzelne Kursteile ersetzen (wird bei der Anmeldung geprüft). Es können jedoch nur gleich- oder höherwertigere Ausbildungen zur Meisterstufe anerkannt werden.