96 neue steirische Forst-FacharbeiterInnen…

… brachte das Jahr 2020 bei den steirischen Forst-FacharbeiterInnenausbildungen im zweiten Bildungsweg hervor. Die Forst-FacharbeiterInnenausbildung im zweiten Bildungsweg richtet sich an KandidatInnen, die bereits eine mehrjährige praktische Erfahrung in der Forstwirtschaft vorweisen können. In Kombination mit einem 200-stündigen Intensiv-Vorbereitungslehrgang, der von der FAST Pichl (Forstliche Ausbildungsstätte in Pichl in St. Barbara im Mürztal) in Zusammenarbeit mit der LFA Steiermark angeboten wird, werden die waldbaulichen sowie forst-arbeitstechnischen Fertigkeiten und Kompetenzen vertieft. Mit der abschließenden Forst-FacharbeiterInnenprüfung erlangen die KandidatInnen mit der/dem „Forst-FacharbeiterIn“ einen landwirtschaftlichen Berufsabschluss. Die erlernten Fertigkeiten und Kompetenzen befähigen zur erfolgreichen Betriebsführung am eigenen Forstbetrieb bzw. erschließen auch zusätzliche außerbetriebliche Einkommensmöglichkeiten als ForstfacharbeiterIn in einem Forstbetrieb.

Laufende Forst-FacharbeiterInnenausbildungen in der FAST Pichl

Die FAST Pichl, die forstliche Ausbildungsstätte der Landwirtschaftskammer Steiermark, die in St. Barbara im Mürztal angesiedelt ist, bietet jährlich ca. sechs FacharbeiterInnenausbildungen in der Sparte Forstwirtschaft an. Neben der mindestens dreijährigen hauptberuflichen oder sechsjährigen nebenberuflichen Forstpraxis ist die Vollendung des 20. Lebensjahrs sowie eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung für die Zulassung zur Forst-FacharbeiterInnenausbildung Voraussetzung. InteressentInnen können sich über Ausbildungsinhalte und Termine auf der Homepage unter www.fastpichl.at bzw. telefonisch unter 03858/2201-0 bei der FAST Pichl informieren.

Die Kosten der Ausbildung belaufen sich bei Vorhandensein einer gültigen LFBIS-Nummer auf € 600,– (exkl. Skripten, Quartier, Verpflegung).