Mit der Mündlichen MeisterInnenprüfung schlossen neun Kandidaten am 07. Februar 2020 in der FAST Pichl in St. Barbara im Mürztal ihre 450-stündige MeisterInnenausbildung erfolgreich ab.

Bei der abschließenden kommissionellen Prüfung standen die Themengebiete Waldarbeit, Forsttechnik, Arbeitssicherheit sowie forstliche Betriebswirtschaft und Marktkunde am Programm. Die neun Kandidaten zeigten dabei unter der Aufsicht von Prüfungskommissionvorsitzendem DI Martin Krondorfer hervorragende Leistungen. Vor allem in den Bereichen Betriebswirtschaft, Arbeitssicherheit und Arbeitsgestaltung zeigten die neuen Meister hervorragende Leistungen. Die neuen Forstmeister krönten mit der MeisterInnenausbildung ihre land- und forstwirtschaftliche Berufsausbildung und werden als zukünftige Betriebsführer die steirische Forstwirtschaft erfolgreich mitgestalten.

Die MeisterInnenausbildung Forstwirtschaft umfasst in der Steiermark fünf Ausbildungsmodule mit einer Gesamtdauer von 450 Ausbildungsstunden. Die Module erstrecken sich über zwei Ausbildungswinter. Im Zuge der Ausbildung erstellt auch jede/r KandidatIn einen Waldwirtschaftsplan für den eigenen Betrieb. Im Herbst 2020 startet in der Steiermark wieder eine neue MeisterInnenausbildung.

Nähere Informationen zur MeisterInnenausbildung Forstwirtschaft gibt es bei der LFA unter 0316 / 8050-1322 bzw. lfa@lk-stmk.at sowie auf der Homepage.