Die Lehrlings- und Fachausbildungsstelle NÖ entwickelt das Bildungsangebot zukunftsorientiert weiter. Das Ziel der Facharbeiterausbildung ist der Erwerb eines landwirtschaftlichen Grundwissens, damit auf dieser Basis betriebliche Entscheidungen fachlich fundiert getroffen werden können. Zusätzlich umfasst die Ausbildung Zertifikate wie etwa den Tierarzneimittelanwender und den Pflanzenschutzsachkundeausweis.

Seit 2019 kann die Vorbereitung zur Facharbeiterprüfung „Landwirtschaft“ im zweiten Bildungsweg auf zwei Arten erfolgen. Zum einen ist die Ausbildung über die Bauern- und Bäuerinnenschule mit praktischen Schwerpunkten in den Landwirtschaftlichen Fachschulen möglich, und umfasst 500 Stunden. Zum anderen bietet die Lehrlings- und Fachausbildungsstelle NÖ der Landwirtschaftskammer NÖ für Personen mit fundierter landwirtschaftlicher Praxis seit dem Vorjahr einen Facharbeiterkurs im Umfang von 240 Stunden an. Dieser Lehrgang enthält keinen praktischen Unterricht, da diese Fertigkeiten bereits Voraussetzung für die Aufnahme zum Lehrgang sind.
In der Bildungssaison 2019/2020 wurden erstmals drei Facharbeiterkurse der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle NÖ an den Standorten St. Pölten, Zwettl und Amstetten gestartet. Insgesamt 63 Damen und Herren absolvierten erfolgreich die Facharbeiterausbildung der Landwirtschaft im zweiten Bildungsweg über die Lehrlings- und Fachausbildungsstelle NÖ. Andrea Wagner, Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer NÖ betont: „Wissen und Lernen sind wichtige Schlüssel für persönlichen und betrieblichen Erfolg.

Die Facharbeiterausbildung ist ein hervorragendes Rüstzeug für die stetig steigenden Anforderungen in der heutigen Land- und Forstwirtschaft und damit für eine positive Zukunft unserer heimischen bäuerlichen Betriebe. Die Absolventen dieser umfangreichen Ausbildung konnten nun die Früchte ihrer harten Arbeit ernten und sind für die Zukunft bestens gewappnet.“

„Herausfordernd für die Durchführung des Lehrgangs waren vor allem die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie. Um die Abschlüsse zeitgetreu gewährleisten zu können und die Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, wurden die Kurse wie auch die Prüfungen online abgehalten“, erklärt Anton Hölzl, Leiter der Land- und forstwirtschaftlichen Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der Landwirtschaftskammer NÖ
Die feierliche Übergabe der Facharbeiterbriefe fand am Betrieb von Familie Baumgartner in Langschlag statt. Familie Baumgartner beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren mit der Aufzucht und Haltung von Nordamerikanischen Bisons und deren Vermarktung. Zusätzlich zur Bison-Ranch betreibt die Familie einen Heurigen, neu hinzugekommen ist die Zucht von Chianina-Rindern.