Anerkennung als Lehrberechtigter und Lehrbetrieb

Die Land- und forstwirtschaftliche Lehrlings- und Fachausbildungsstelle hat eine natürliche Person als Lehrberechtigten anzuerkennen,
wenn diese
 
  1. einen land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb gemäß § 5 Abs. 1 der Wiener Landarbeitsordnung 1990 führt,
  2. die fachliche Eignung besitzt, um eine zweckentsprechende Ausbildung von Lehrlingen in einem Lehrbetrieb zu gewährleisten, und
  3. über die erforderliche Verlässlichkeit verfügt.
 
 

Zuständige Behörde

Um die Anerkennung als Lehrberechtigter ist bei der Land- und Forstwirtschaftlichen Lehrlings- und Fachausbildungsstelle unter Anschluss der zur Beurteilung des Antrages erforderlichen persönlichen Unterlagen, insbesondere auch einer Strafregisterbescheinigung, schriftlich anzusuchen.
 
 
Im Verfahren über die Anerkennung als Lehrberechtigter ist der Land- und Forstwirtschaftsinspektion Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben.

13.09.2007