Meisterfeier 2015

Neue Führungskräfte für die Landwirtschaft – 119 zukünftige Betriebsleiter bekommen den Meisterbrief überreicht

Im festlich geschmückten Festsaal der Gartenbauschule Ritzlhof konnten 6 Meisterinnen und 113 Meister den Meisterbrief für Landwirtschaft oder Forstwirtschaft entgegennehmen.
Vor ca. 2 Jahren haben die Kandidaten mit den Meisterkursen gestartet. Das Ziel war klar – der Meisterbrief. "Mittlerweile haben sie festgestellt, dass bereits der Weg dorthin ein Gewinn ist" fasst Vizepräsident der LK OÖ Karl Grabmayr die Rückmeldungen der Teilnehmer zusammen. "Das neue und aktuelle Fachwissen ist sehr praxisorientiert und kann unmittelbar angewendet werden. Als besonders wertvoll schätzen die Meister/innen Erfahrungsaus-tausch mit Berufskollegen. Das Netzwerk Meisterkurs funktioniert weit über das Kursgeschehen hinaus."

Die Meister planen ihre betriebliche Zukunft

Die unternehmerische Komponente hat in der Meisterausbildung einen hohen Stellenwert. Als Abschlussarbeit wird ein umfassendes Betriebskonzept mit Entwicklungsoptionen ihres land- oder forstwirtschaftlichen Betriebes erstellt. Dabei stellen sie sich der Herausforderung von globalisierten Märkten, Preisvolatilitäten und steigenden Kosten. Sie analysieren die Rahmenbedingungen ihrer Betriebe und entwickeln mit hohem Produktionswissen und unternehmerischen Denken realisierbare Zukunftsprojek-te. Mit ihren Arbeiten zeigen sie Innovation, Umsicht und Mut zur Weiterentwicklung.

5555. Landwirtschaftsmeister

5555. Landwirtschaftsmeister in OÖ.jpg © Markus HohensinnGrößer Bei der Meisterfeier am 3. Juni 2015 konnten 2 Jubiläen gefeiert werden. Im Hauptausbildungsbereich Landwirtschaft werden etwa 2/3 aller Meisterabschlüsse gemacht. Dementsprechend hoch ist die Jubiläumszahl. Manfred Leimhofer von der Kursgruppe Braunau wurde der 5555. Meisterbrief Landwirtschaft überreicht, der in OÖ ausgestellt worden ist.

500. Forstwirtschaftsmeister

500 Forstwirtschaftsmeister in OÖ.jpg © Markus HohensinnGrößer Die Forstwirtschaft hat in den letzten Jahren für die landwirtschaftlichen Betriebe und damit auch in der Meisterausbildung sehr an Bedeutung gewonnen. Derzeit werden jährlich 2 Meisterkurse abgeschlossen. Auch in der Forstwirtschaft kann die Lehrlingsstelle in ihrem 60-jährigem Bestehen bereits auf eine große Anzahl auf Meister stolz sein. Stefan Hurnaus von der Meisterkursgruppe Rohrbach bekam den 500. Meisterbrief ausgehändigt.
Autor:
Redaktion Oberösterreich
19.06.2015