Facharbeiterprüfung Fischereiwirtschaft

Allgemeines

Die Ausbildung in der Fischereiwirtschaft erfolgt genauso wie in anderen Berufen im dualen Berufsausbildungssystem. In der Fischereiwirtschaft gibt es in Ergänzung zur beruflichen Praxis jedoch keine spezielle Berufsschule, daher werden Berufsschulersatzkurse für ganz Österreich angeboten. Im Fachbereich werden die Kurse in enger Zusammenarbeit mit dem BAW - Institut Scharfling am Mondsee und im allgemeinen Teil in enger Zusammenarbeit mit dem landwirtschaftlichen Schulwesen durchgeführt.
 
Die Kurse stehen auch Personen im 2. Bildungsweg offen, um zu einem Facharbeiterabschluss in der Fischerwirtschaft zu gelangen. Zu beachten ist hier jedoch, dass im Vorfeld eine ausreichende einschlägige berufliche Praxis vorliegen muss.

Speziell für Personen im 2. Bildungsweg

Je nach Interessensgebiet kann bereits nach verkürzter Ausbildung und erfolgreich absolvierten Teilprüfungen zur kommissionellen Abschlussprüfung (Fachgespräch) angetreten werden.

Prüfungsmodelle

Variante 1 (Forellenzüchter)
Pflichtmodule: Basisseminar, Module I, V, VI + Teilbereiche VII (Betriebswirtschaft und Marktkunde)
Wahlmodule III oder IV
 
Variante 2 (Karpfenzüchter)
Pflichtmodule: Basisseminar, Module II, IV, V, VI + Teilbereiche VII (Betriebswirtschaft und Marktkunde)

Ausbildungsplan

Modulübersicht Facharbeiter Fischereiwirtschaft.GIF © ArchivGrößer
13.05.2015